Schiffsführerprüfung am 27. April 2015

nach der prüfung15 Kandidaten haben am Montag, dem 27. April 2015 in der Schiffsführerschule der Marinekameradschaft Prinz Eugen, Bruck/Mur die Prüfung für das Österreichische Schiffsführerpatent 10m, Seen und Flüsse, sowie das Küstenpatent FB1 erfolgreich abgelegt. Zuständig für die theoretische Ausbildung war Obmann Josef Standler, für die technische Ausbildung Obm.Stv. Heinz Willa. Vortragende waren noch Kassier Gerhard Sucher und Obm.Stv. Franz Wabnegger.

Das war aber noch nicht alles. Auch für das Küstenpatent musste gelernt werden. Wie man navigiert und einen Kurs bbestimmung der kursorteestimmt, sollte man ja auch wissen. Zwei Tage mit rauchenden Köpfen, denn so eine Arbeit auf der Seekarte ist doch nicht so leicht. Brigitte Glösl und Josef Standler erklärten zuerst die Fragen und dann wurde gearbeitet. Wie bestimmt man einen Kurs, wie legt man ein Kursdreieck an, wo sind die Breitengrade, Längsmeridiane, wo werden die Seemeilen abgesteckt, usw. Dann folgte das Arbeiten auf der Seekarte.

Praxis – und Prüfungsfahrt fand auf der Mur am Stausee in Übelstein statt. Gelernt wurde wie man ein Boot startet, steuert, Mann über Bord, Anlegen und vieles mehr. Ausbildner auf diesen Booten war Adolf Bauregger und Franz Wabnegger.
Dann war es soweit. Die Prüfungskommission der Steiermärkischen Landesregierung kam am 27.04.2015 nach prüfung auf der murBruck/Mur, um die Prüfung abzunehmen.
( Dr. Thomas Weihs und DI Norbert Theiss).
Prüfer des Seefahrtverband – Süd war Pap Walter. Begrüßen durften wir auch den Präsidenten Heinz Schörkmaier.

prüfungsfahrtWir gratulieren den beiden Damen und natürlich auch den Herren recht herzlich zur bestandenen Prüfung und ihren Patenten.

Die Ausbildner der Schifffahrtsschule Prinz Eugen, Bruck wünschen den neuen Schiffsführern und Schiffsführerinnen immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel und Schiff Ahoi.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.